Am Dienstag kochte ich mal wieder spontan. Eigentlich schon am Montag, weil ich da im Markt einen Spitzkohl, einen Fenchel und 4 geräucherte Bratwürste (aka Mettwürste) entdeckte. Zu Hause hatte ich neben einem Topf und Lauchzwiebeln noch einen Rest Pernod. Gekocht habe ich aber dann am Dienstag.

Fenchel, Lauchzwiebeln, Bratwürste, Spitzkohl

Ob die Dinger jetzt geräucherte Bratwürste oder Mettwürste heißen, ist mir egal. Sie geben Kohlgerichten ein leckere Würze.

In unserer Vitrine fand ich doch tatsächlich einen Rest in einer Flasche Pernod. Was soll's, dachte ich mir. Probier's einfach mit dem Pernod zum Ablöschen. Tatsächlich trat sein Geschmack gar nicht so hervor, wie ich gedacht hatte. Dafür schien der den Fenchel noch etwas zu verstärken.

Pernod ist ein Anisée aus Frankreich und eine Marke des Spirituosenkonzerns Pernod Ricard mit einem Alkoholgehalt von 40 Volumenprozent.

Der Arzt Pierre Ordinaire verkaufte 1797 sein Rezept für Absinth an Major Dubied. Dieser gründete mit seinem Schwiegersohn Henri-Louis Pernod eine Absinth-Destillerie in der Schweiz. 1805 gründete Henri-Louis Pernod eine zweite Destillerie in Pontarlier und das Unternehmen Pernod Fils wurde gegründet. Aufgrund des Verbotes von Absinth wurde 1920 die Rezeptur von Pernod zu ihrer heutigen Art signifikant verändert und enthält nun kein Wermutkraut mehr.

(Seite „Pernod“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 21. Februar 2017, 17:14 UTC. (Abgerufen: 31. März 2018, 16:08 UTC) )

Vorbereitungs- und Zubereitungszeit zusammen etwa 35 - 45 Minuten.

Rezept

Die Mengen ergeben etwa 4 Portionen.

  • 1 Spitzkohl (ca. 800 g)
  • 1 Fenchel (ca. 400 g)
  • 1 Chili (getrocknet oder frisch)
  • 3 - 4 geräucherte Bratwürste ("Mettwürste")
  • 3 Lauchzwiebeln aka Frühlingszwiebeln
  • Butterschmalz (beispielsweise Butaris)
  • 6 cl Pernod (oder Ouzo)

Vorbereitung

  • Den Spitzkohl und den Fenchenl in Streifen schneiden (jeweils den Strunk großzügig weglassen). Die Chili aufschneiden, die Samen rauspuhlen, die Chili kleinhäckseln. Alles mischen und bereitstellen.
  • Die Bratwürste und die Lauchzwiebeln in Scheiben/Ringe schneiden. Auf einem Teller mischen und bereitstellen.
  • Den Pernod mit ca. 150 ml Wasser verdünnen

Zubereitung

Bratwürste im Top, Spitzkohl und Fenchel bereit

  • Die Bratwürste mit den Lauchzwiebeln etwa 10 Minuten in einem Topf im Butterschmalz heiß anbraten.
  • Spitzkohl-/Fenchel-/Chili-Mischung zufügen und weitere 5 - 10 Minuten heiß anbraten.
  • Den Topf mit der Ouzo-/Wassermischung ablöschen. Nicht zuviel davon (dann wird's wässrig), nicht zu wenig (dann dauert's zu lange, bis Spitzkohl und Fenchel weich werden)
  • Auf mittlerer Hitze etwa 5 - 10 Minuten köcheln lassen. Nicht zu sehr verkochen lassen. Spitzkohl und Fenchel sollten bissfest bleiben.

Fertig.

Spitzkohl-Fenchel-Bratwurst-Topf

Vorheriger Beitrag