In Leberkäse muss tatsächlich Leber sein. Außer, der Leberkäse wird "Bayerischer Leberkäs(e)" genannt, dann darf die Leber fehlen. Ich habe keine Ahnung, wie das die Bayern hinbekommen haben und sich eine Extrawurst haben braten lassen!

Auf die Schnelle. Heute Mittag lief ich nach einem Termin in Nieder-Olm fast an der Metzgerei Peter vorbei. Aber nur fast, denn da gibt es leckere Sachen. Ein halber kleiner Weißkohl und eine kleine halbe Sellerieknolle warteten zuhause auf ihren Verzehr. Kurzentschlossen sorgte ich für Gesellschaft und lud noch zwei Scheiben Leberkäse ein, die illustre Runde zu vervollständigen.

Leberkäse-/Zwiebelwürfel (Im Hintergrund Weißkohl und Sellerieknolle)

Leberkäse, Fleischkäse oder Fleischlaib ist eine in der deutschen, österreichischen und Schweizer Küche verbreitete Brühwurstsorte. Charakteristisch ist seine eckige Pastetenform. ... Ursprünglich wurde dem Leberkäse Leber beigemengt, heute ist die Bezeichnung Fleischkäse (ursprünglich ein Schweizer Wort) treffender, da diese Zutat zumeist keine Verwendung mehr findet. Die Bezeichnung als Käse leitet sich lediglich von der Form der Laibe ab.

In Deutschland gilt nach den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuchs für die Verkehrsbezeichnung „Leberkäse“, dass so bezeichnete Lebensmittel außerhalb Bayerns Leber enthalten müssen, es sei denn, sie werden „Bayerischer Leberkäs(e)“ genannt.

(Seite „Leberkäse“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 4. März 2018, 00:38 UTC. (Abgerufen: 6. März 2018, 17:26 UTC))

Vorbereitungs- und Zubereitungszeit zusammen etwa 30 - 40 Minuten.

Rezept

Die Mengen ergeben (je nach Appetit) 2 bis 4 Portionen.

  • 300 g Leberkäse (mit Leber!), in zwei Scheiben
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 kleiner Weißkohl (ca. 250 g)
  • 1 kleine Sellerieknolle (ca. 250 g)
  • Pfeffer, Ingwer-Knoblauch-Salz (oder einfaches Salz)
  • 100 - 200 ml rheinhessischer Weißwein oder Rosé

Vorbereitung

  • Leberkäse in etwa 1 - 2 cm kleine Würfel schneiden. Zwiebel würfeln. Beides zusammenwürfeln und bereitstellen.
  • Den Weißkohl in Streifen schneiden, die Streifen in etwa 1- 1,5 cm lange Stücke aufteilen. Sellerieknolle würfeln. Beides auf einem Teller bereitstellen.

Zubereitung

Leberkäse-/Zwiebelwürfel und Weißkohl-/Sellerieknollenwürfel)

  • Nur wenig Öl oder Butterschmalz (beispielsweise Butaris) in einer Pfanne erhitzen.
  • Leberkäse- und Zwiebelwürfel bei gelegentlichem Umrühren etwas anbraten.
  • Weißkohl und Sellerieknolle nach etwa 10 Minuten zufügen, kurz anbraten, dann auf untere mittlere Hitze stellen.
  • Mit Wein ablöschen (ha!).
  • Weiter dünsten lassen bis der Kohl und die Sellerieknollen gerade noch bissfest sind.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fertig.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag