Manchmal gehen Dinge einfach verloren. Manchmal liegt es an dem Typen, der sich später daran erinnert. Vor wenigen Wochen sah ich eine Belastung meiner Kreditkarte und dachte: "Oh, stimmt ja. Ich habe ja Calm abonniert."

21 Days of Calm
Es muss irgendwann Ende 2016 gewesen sein, als ich mich dazu entschloss, Calm zu abonnieren. Dann, irgendwann, hatte ich es wieder vergessen. Ein paar Mal hatte ich es genutzt und mir dann vorgenommen, ein paar Tage später wieder komplett auf Anfang zu gehen und wieder regelmäßig mit Calm zu "arbeiten."

"Ein paar Tage" hat einfach nur paar Monate länger gedauert als vorgesehen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag