Am Dienstag kochte ich mal wieder spontan. Eigentlich schon am Montag, weil ich da im Markt einen Spitzkohl, einen Fenchel und 4 geräucherte Bratwürste (aka Mettwürste) entdeckte. Zu Hause hatte ich neben einem Topf und Lauchzwiebeln noch einen Rest Pernod. Gekocht habe ich aber dann am Dienstag.

Ich mag spontanes Kochen. Zu Hause nachschauen, was da ist, loslegen. In den Einkaufsmarkt oder auf den Wochenmarkt gehen, nachschauen, was da ist, zu Hause loslegen. Ohne groß darüber nachzudenken. Da kommt dann so etwas wie der heutige abstruse Cabanossi-Topf zusammen.

Ich bin es leid. Diese ständige Hin- und Hergewerfe von Vorwürfen, Argumenten und verordneten Vorschlägen. Alles, was ich an Vorschlägen für und wider das generische Maskulinum (muss es nicht "dem generischen Maskulinum" heißen?) lese und höre, ist mir viel zu unsystematisch. Die vorhandenen...

Alexa? Echo? Yep, haben wir. Sprachkommandos? Apps? Ich sammle nützliche Alexa-Kommandos in einer Evernote-Notiz. Im Sinne von “Sharing is Caring” also hier eine Sammlung.

Nicht alle Kommandos sind in der allgemeinen Hilfe oder Dokumentation. Bei der Suche stieß ich beispielsweise darauf, dass ma...

In Leberkäse muss tatsächlich Leber sein. Außer, der Leberkäse wird "Bayerischer Leberkäs(e)" genannt, dann darf die Leber fehlen. Ich habe keine Ahnung, wie das die Bayern hinbekommen haben und sich eine Extrawurst haben braten lassen!

Die Rheinhessen sind bekannt dafür, die Heimsuchungen der verschiedensten Art geduldig über sich zu ertragen. Sie machen und nehmen das Beste daraus. Die verschiedenen Besatzungen wie durch die Franzosen oder auch Heimsuchungen durch die Pfälzer Erbfolgekriege hinterließen auch ihre kulinarischen Spuren. Als Rheinhesse bin ich dem Genuss verpflichtet und bediene mich an Zutaten und Rezepten aus der ganzen Welt - nicht nur derer von unseren Eroberern.

Heute Morgen geschah etwas Furchtbares! Zunächst sah alles harmlos aus. Doch dann ...

Ich war noch nie ein Teetrinker. Gelegentlich werde ich dazu verführt, meistens bereue ich es danach. Seit bald 60 Jahren trinke ich gerne und guten Kaffee. Früher war die klassische Zubereitung mit der Kaffeemaschine, dann kam der Kaffeevollautomat, und dann Aeropress.

Während ich gerade hier im Wohnzimmer sitze und das Rezept runterschreibe, köchelt in der Küche das Chili con Carne auf dem Herd. Scharf und würzig muss ein Chili con Carne sein - und ohne Bohnen!

Gestern war ich zum Wandern bei Kirchheimbolanden. Nachdem ich den Sonnenaufgang über der Selzquelle bei Orbis fotografiert hatte, fuhr ich zum Friedwald Kirchheimbolanden und stellte dort den Wagen auf dem Parkplatz ab. Nach 2:15 Stunden war ich wieder zurück.

Manchmal gehen Dinge einfach verloren. Manchmal liegt es an dem Typen, der sich später daran erinnert. Vor wenigen Wochen sah ich eine Belastung meiner Kreditkarte und dachte: "Oh, stimmt ja. Ich habe ja Calm abonniert."

Mal schauen, was wir so im Haus haben: Zucchini, Karotten, Champignons, Maronen, Hackfleisch...

Heit werds wohl "Mediterrane Rhoihessepann" gebbe. Ei, ich bin en Rhoihesse. Unn Zucchini sinn aach debei.

Heute hatte ich wieder Lust auf Kohl. Spitzkohl und Rotkohl waren noch da, Kartoffeln ebenfalls. Im Supermarkt sah ich eine Packung gekochter Maronen. Hackfleisch kaufte ich auch dazu (kann man aber auch weglassen)

Heute ist wieder Rezept-Ausprobier-Tag. Ich nehme, was da ist und koche was daraus. Oft habe ich auch vorher im Laden etwas gesehen und eingekauft, ohne eine genaue Vorstellung für ein Rezept zu haben. Manchmal, so wie heute, habe ich schon was eingekauft, aber mir fällt noch etwas ein, das vielleicht passen könnte.

Minestrone steht für "Gemüsesuppe". Heute wollte ich wieder kochen. Die allerbeste aller Ehefrauen ist etwas einsgeschränkt, da sie sich die linke Handspeiche gebrochen hat. Ich habe einfach das genommen, was da war.

Ich habe es schon wieder getan. Ich hatte heute wieder Rezept-Ausprobier-Tag. Da lagen noch herum: Ein Spitzkohl (von dem ich davor gedacht hatte, es sei ein Weißkohl), drei geräucherte Bratwürste, eine viertel Sellerieknolle, ein Porree. Karotten waren eh da, und eine Paprika fand sich dann auch noch.

Was 1962 zu einer Staatskrise führte,

Bundeswehr- Bedingt abwehrbereit

das ist heute Alltag.

Bundeswehrverband - Wüstner fürchtet um Zukunft der Truppe

Und keiner regt sich auf. Alle machen weiter. Der Tiger fliegt nicht, die Leopard II springt nicht, und der A400M fliegt auch nich...

Seit kurzem haben wir eine Netatmo-Station* mit Außen- und Innenstation von Netatmo. Für die Stationen gibt es noch zusätzliche Regenmesser-Stationen*, Windmesser-Stationen* sowie zusätzliche Innenstationen* (zwei pro Hauptstation möglich).

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund! « sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben.

To boldly go where no man has relaxed before.

-- Frank Hamm der Entspannende